Das Evangelium – Die frohe Botschaft

Fast jeder Mensch hat schon mal mehr oder weniger vom Evangelium, der frohen Botschaft, über Jesus Christus gehört. Jedoch haben viele Menschen trotzdem noch einige Fragen zu dem Evangelium und was es damit eigentlich genau auf sich hat. Ich möchte gerne hier auf das Thema eingehen und das Evangelium kurz anhand der Bibel erklären.

Was bedeutet Evangelium?

Das Wort Evangelium kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt zunächst einmal nur "frohe Botschaft" oder "gute Nachricht". In der Bibel werden die vier Bücher Matthäus, Markus, Lukas und Johannes als die Evangelien bezeichnet. In den vier Büchern wird das Leben und das Wirken von Jesus Christus hier auf der Erde erzählt.

"Anfang des Evangeliums von Jesus Christus, dem Sohn Gottes." Markus 1:1 (SCH2000)

Also ganz kurz zusammenfassend kann man sagen, dass das Evangelium die gute Botschaft über Jesus Christus ist.

Was beinhaltet die gute Botschaft über Jesus Christus?

Die gute Botschaft ist wie der Name schon sagt eine wirklich gute Botschaft. Aber welche Nachricht steckt hinter dieser Botschaft? Schauen wir einfach mal wie die gute Botschaft laut dem Evangelium des Johannes anfängt:

 

"Am Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott selbst. Von Anfang an war es bei Gott. Alles wurde durch das Wort geschaffen; nichts ist ohne das Wort entstanden. In ihm war das Leben, und dieses Leben war das Licht für alle Menschen. Es leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht auslöschen können . Gott schickte einen Boten, einen Mann, der Johannes hieß. Sein Auftrag war es, die Menschen auf das Licht hinzuweisen. Alle sollten durch seine Botschaft an den glauben, der das Licht ist. Johannes selbst war nicht das Licht. Er sollte nur ein Zeuge für das kommende Licht sein. Das wahre Licht ist der, der in die Welt gekommen ist, um für alle Menschen das Licht zu bringen. Doch obwohl er unter ihnen lebte und die Welt durch ihn geschaffen wurde, erkannten ihn die Menschen nicht. Er kam in seine Welt, aber die Menschen wiesen ihn ab. Die ihn aber aufnahmen und an ihn glaubten, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden. Das wurden sie nicht, weil sie zu einem auserwählten Volk gehörten, auch nicht durch menschliche Zeugung und Geburt. Dieses neue Leben gab ihnen allein Gott. Das Wort wurde Mensch und lebte unter uns. Wir selbst haben seine göttliche Herrlichkeit gesehen, eine Herrlichkeit, wie sie Gott nur seinem einzigen Sohn gibt. In ihm sind Gottes Gnade und Wahrheit zu uns gekommen. " Johannes 1:1-14

 

Der erste Punkt der guten Nachricht ist also: Der Sohn Gottes, Jesus Christus, wurde Mensch und kam zu uns auf die Erde. Und es wird über Ihn gesagt, dass in Ihm das Leben und Er das Licht für alle Menschen war. Und alle die Ihn aufnahmen und an Ihn glaubten, denen gab Er das Recht, Kinder Gottes zu werden. Das hört sich doch schonmal bis hierhin ganz gut an. Schauen wir weiter. Warum ist Jesus Christus auf die Erde gekommen?

Kommentare sind geschlossen.